Wilkommen bei Yiwu Kung-fu Bern

Yi Wu Kung Fu

Unser Kung-Fu (功夫, Pinyin Gōngfu) verbindet Kampfkunst, Lebensfreude und Gesundheitsvorsorge. Es basiert auf Wing Chun, einem kompakten und direkten Stil aus Südchina. Das Training besteht aus Formen und Techniken, Selbstverteidigung und Fitness. In unsere Kung Fu vereinen wir unser Wing Chun mit unterschiedliche Kampfkunst-Stile (Yi). Langfristig streben wir einen leeren Zustand, einen Zustand des Nicht-Reflektierens an um jederzeit in alle Richtungen flexibel zu bleiben (Wu).

Dieses Ziel symbolisieren wir auch mit den Enzo in unserem Logo. Denn unsere Schülerinnen und Schüler sollen ihren eigenen Weg finden und nicht einfach uns kopieren.

Unsere Schule

Selbstverteidigung

In unserer Praxis integrieren wir realistische und pragmatische Selbstverteidigungsanwendungen. Sie basieren insbesondere auf Kung-Fu-Techniken (Qin Na) oder leiten sich von moderneren Formen des Jiu-Jitsus oder der Selbstverteidigung ab.

Fitness

Wir legen auch Wert auf die notwendige körperliche Fitness. Ohne es zu einem Ziel zu machen, ist die körperliche Fitness (Muskelkraft, Flexibilität, Gleichgewicht, Koordination) für jede Person in einer Kampfsituation überlebenswichtig.

Kunst und Geist

Kung-Fu ist auch Teil einer Tradition des Denkens und der Philosophie (u.a. des Taoismus). Es liegt uns daher am Herzen, diese angestammten Werte (Respekt, Losgelöstheit, aber auch Entschlossenheit und Selbstbehauptung) durch unser Training zu vermitteln.

Wing Chun

Der Legende nach wurde dieser Kung-Fu-Stil von einer Shaolin-Nonne namens Ng Mui erfunden und entwickelt. Sie entwickelte diesen besonderen Stil, um sich gegen Männer zu verteidigen, die gewöhnlich größer und stärker waren. Nachdem sie Zeuge eines Kampfes zwischen einem Schreikranich und einer Schlange war, entwickelte sie ihren Stil, indem sie die Techniken dieser beiden Tiere integrierte.

Eines Tages traf Ng Mui ein junges Mädchen, das vor einer Zwangsheirat davonlief. Ng Mui verpflichtete sich, ihr ihre Kunst zu vermitteln, damit sie sich gegen diejenigen verteidigen konnte, die sie gegen ihren Willen heiraten wollten. Der Name dieses jungen Mädchens war Wing Chun (“singende Quelle”).

Das wichtigste Element des Wing Chun ist also weder Kraft noch Härte, sondern im Gegenteil die Sinne und die Einsparung von Energie. Wing Chun bietet somit einen Ansatz und Techniken an, die auf dem richtigen Einsatz von Energie, direkten und wirksamen Angriffen und der Entwicklung von Sensibilität im Nahkampf basieren.

Da sich dieser Stil mehr auf Geschicklichkeit und Taktik als auf Kraft konzentriert, kann sich eine körperlich unterlegene Person erfolgreich gegen jemanden wehren, der viel stärker ist.

Orten und Zeitplan

Trainingszeiten

Montag von 1800 – 2030 Uhr in unserer Schule an der Wylerringstrasse 36.

Mittwoch von 1830 – 1930 auf dem Sportplatz beim Marzili, Outdoor.

Zielgruppe und Preise

Das Training richtet sich an Erwachsene und Jugendliche aller Stufen ab 16 Jahren.

Der Mitgliederbeitrag beträgt CHF 50 pro Monat und ist halbjährlich geschuldet.

Standort und Zugang

Montags

Yi Wu Kung Fu, Wylerringstrasse 36, 3014 Bern im 2. Stock.

Wir teilen uns die Räumlichkeiten mit der WDP Schweiz. Link zo Google Maps

Mittwoch

Sportplatz beim Marzili an der Marzilistrasse / Sulgeneckstrasse beim Schulhaus Marzili. Link zo Google Maps

Schule Lausanne

Wenn du daran interessiert bist, Kung Fu in Lausanne nach den gleichen Prinzipien wie in unserer Schule in Bern zu praktizieren, findest du alle notwendigen Informationen auf der Website unserer Schwesterschule: https://yiwu-lausanne.ch/.

Instruktoren

Christian

Christian kann auf mehr als 30 Jahren Kampfkunsttraining zurückblicken und hat dabei mit Wing Chun «seinen» Stil gefunden. Wing Chun trainierte er an den Schulen Kang Dao, SKEMA & AIHU Kung Fu. Seit 2017 trainiert er zusätzlich Applied Wing Chun und seit 2019 wieder Wing Chun an der Sun Wu Gongfu Schule Basel. Seit 2013 leitet er Wing Chun Trainings und führt die Schule seit 2015. Neben der Schulleitung führt Christian auch das Präsidium des Vereins Yi Wu Kung Fu Schweiz.

Zora

Zora kam als aufgeweckte 10-jährige über den freiwilligen Schulsport in Kontakt mit Wing Chun und Christian. Seither trainierst sie regelmässig an der YiWu Kung Fu Schule Bern und hat auch bereits selber Trainings geführt. Seit 2020 ist sie im Vorstand des Vereins und im Kader der Schule Bern.

Léo-Pierre

Nach in paar Jahren Judo als Kind und viele Jahren Basketball kam Léo erst mit 25 im Kontakt mit dem Wing Chun.
Dies geschah beim Training mit Patrick Jeannotat in der Sun Wu Gongfu Schule Basel und war der Anfang einer ausgesprochenen Leidenschaft für allen Aspekten dieser Kampfkunst: körperliche sowie geistliche.
Seit seinem Umzug nach Bern in 2019 trainiert er regelmäßig an der YiWu Kung Fu Schule Bern mit Christian und Zora und besucht weiterhin immer gern die Schule in Basel.
Seit 2020 ist er im Vorstand des Vereins und im Kader der Schule Bern.

 

KONTAKT & SOZIALE NETZWERKE

Kontaktiere Christian über Threema: https://threema.id/2RYPZ3A9

Kontaktiere Christian über Signal unter 079 501 98 70

Kontaktiere Christian telefonisch unter 079 501 98 70